Volpone

Volpone

Komödie nach Ben Jonson – ein Figurenspiel mit Livemusik

 

Volpone, ein steinreicher Geschäftsmann, hat ein grosses Erbe und keine Nachkommen. Seine alten Freunde Corvino, Corbaccio und Voltore sind in der Öffentlichkeit angesehene Persönlichkeiten, was sie aber nicht von dubiosen Machenschaften im Hintergrund abhält, wenn es ihrem persönlichen Vorteil dient. Diese Tatsache nutzt Volpone aus und stellt sich sterbenskrank. Gierig beschenken die drei Bittsteller den schauspielenden Volpone, jeder in der Hoffnung, nach dessen baldigem Ableben Alleinerbe zu werden.

Volpone und sein Diener Mosca fordern bald mehr als einfache Geschenke, sie spielen die Anwärter auf das Erbe gegeneinander aus und treiben sie zu immer extremeren Entscheidungen. Wer erbt Volpones Vermögen am Schluss?

Das Stück des englischen Dramatikers Ben Jonson, geschrieben 1606, basiert auf alten Fabeln. Das Figurentheater Winterthur setzt darin Figuren-Objekte auf unerwartete Weise ein. Ein Live-Musiker und drei Figuren-Schauspielende zeigen auf der schachbrettartigen Bühne ein humorvolles Intrigenspiel, eine kleine raffinierte Gaunerei, frei nach der Vorlage – und aktualisieren das Thema des Stücks in seiner Zeitlosigkeit.


Spiel

Patricia Sauter, Rahel Imboden, Dave Hefti

Musik

Philipp Zehnder

Regie

Ursula Bienz

Ausstattung

Hana Bienz

Bühne, Licht

Tashi-Yves Dobler