KASPER TOT. SCHLUSS MIT LUSTIG?
Alle Daten
Fr 17. Mär
20:15
CHF 17–32
Sa 18. Mär
20:15
CHF 17–32

KASPER TOT. SCHLUSS MIT LUSTIG?

Ein Handpuppenspiel auf der Grenze zwischen Leben und Tod
Mit viel schwarzem Humor inszeniertes Stück über die Probleme der Gegenwart, gezeigt mit einem, den wir alle kennen

Tritratrallala – seid ihr alle da? So fingen in der guten alten Zeit die guten alten Kasperstücke an. Doch das war einmal, denn dunkle Gestalten haben sich zu einer furchtbaren Macht verbündet, die nur ein Ziel kennt: nie wieder Tritratrallala. Der Zeitpunkt ist gut gewählt, Kasper ist nämlich in schlechter Verfassung und von Zweifeln geplagt. Ein Knäuel schlimmster Intrigen wird gesponnen, denen Kasper nur entgehen kann, wenn er sich auf seine ursprünglichen Kräfte besinnt und den Fluch des vorgeschriebenen Textes bricht. Denn wenn der Tod das Textbuch schreibt, dann wird das Leben schwierig.

In einem schwindelerregenden Balanceakt führt Lutz Grossmann das Publikum durch die Grauzonen zwischen Realität und Theater. Subtile und hinterhältige Exkurse reflektieren Philosophie, Tagespolitik und Theaterwirklichkeit und erreichen Kulturinteressierte auch auf einer Metaebene. Schliesslich fiebern die Zuschauenden aus vielerlei Gründen Kaspers Flucht aus Depression und Unterwelt entgegen.


Puppen und Spiel:
Lutz Großmann

Regie:
Hans-Jochen Menzel

 

Trailer: