STRINGS UP!
Alle Daten
Fr 27. Jan
20:15
CHF 17–32
Sa 28. Jan
20:15
CHF 17–32

STRINGS UP!

Zwei Stücke für vergessene Figuren
Figuren mit Geschichte und eine zeitgemässe Dramatik in magischer Symbiose

Dreizehn fantastische Marionetten von Figurenbaulegende Fritz Herbert Bross aus den 50er Jahren, ursprünglich gebaut für Albrecht Roser und nie gespielt, wiedergefunden und restauriert, sind nun zu erleben in zwei Stücken an einem Abend:

Der erste Teil, «totentanz recomposed», zeigt drei Menschen und sechs Marionetten in abwechselnden Schlaglichtern und atmosphärischen Portraits, die nach und nach Geschichte freisetzen, Beziehungen herstellen und Vergangenheit mit Zukunft verweben. Die Vivaldi-Neukomposition «Recomposed» von Max Richter, eingespielt 2012 mit Daniel Hope unter der musikalischen Leitung von André de Ridder, ist als musikalische Grundlage wie geschaffen dafür.
Der zweite Teil präsentiert sieben Figuren, die für einen Krimi gebaut wurden.

«Das ist ganz grosses Theater, wortlos, schwerelos, schwebend und belebend. Eine – ihrer Wurzeln bewusste – Weiterentwicklung des Genres.» Südwestpresse


Spiel:
Hanna Malhas, Frank Soehnle, Christian Glötzner

Figuren:
Fritz Herbert Bross

Regie:
Frank Soehnle

Kostüme:
Evelyne Meersschaut

Choreografische Mitarbeit:
Karin Ould Chih

Musik:
Max Richter «Vivaldi Recomposed »

Fotos:
Julia Pogerth